Beitragsseiten

Das erste Highlight der Fasnachts-Saison 2020 durften wir bereits während der Vorfasnacht erleben. Am Auftritt in Heitersheim in Deutschland hat beim Lied «Abenteuerland» das ganze Publikum im Saal mitgesungen – Gänsehautfeeling pur. Das werden wir so schnell nicht vergessen. Das nächste Highlight liess nicht lange auf sich warten; bereits am ersten offiziellen Fasnachtstag am SchmuDO durften wir mit unserem Sujet «Argus Carnevale» auf der Rathaus-Stäge unser Bestes geben. Immer wieder ein absolutes Highlight und der wohl beliebteste Standort in der Stadt Luzern für einen Auftritt.
Keiner wusste wieso, doch wir hatten das Glück, dass wir bei den beiden LFK-Umzügen am Donnerstag und Montag mit der super Startnummer 2 ins Rennen gehen durften. Der Zufall wollte es, dass es gerade vor dem Standort der Tele1 Kamera beim Schweizerhof einen kurzen Unterbruch des Umzuges gab und wir so sage und schreibe volle 9 Minuten lang im Fernsehen zu sehen waren.
Petrus verwöhnte uns mal wieder mit unglaublichem schönem Wetter und fast schon sommerlichen Temperaturen – genau so soll es sein und lässt einem die Fasnacht noch viel intensiver erleben! Einmal mehr eine unglaublich rüüdig schöne Fasnacht mit vielen unvergesslichen Highlights und schönen Momenten! Zwei Tage nach Aschermittwoch musste in Basel, Bern und vielen anderen Orten die Fasnacht infolge Corona abgesagt werden – wir waren desshalb unglaublich froh und dankbar, dass unsere Luzerner Fasnacht noch stattfinden durfte!

Voller Tatendrang und mit ungebrochenem Elan haben wir im September mit den Proben – Corona-konform versteht sich – in die neue Saison 2021 gestartet. Zuerst mit einer Outdoor-Probe, dann in einer Turnhalle und zuletzt unterteilt in zwei Gruppen als Krokodile & Delfine. Doch dann wurde alles anders - Corona hat uns einen Strich durch unsere Pläne gemacht. Probeweekend, Vorfasnachtsauftritte, Fasnacht – alles musste komplett abgesagt werden. Und so wurde aus der geplanten Fasnacht 2021 eine «NoFasnacht 2021». Und – man glaubt es kaum, auch diese Fasnacht hat einige grossartige Highlights mit sich gebracht.
So waren zum Beispiel unsere Vorstands-Mitglieder der Meinung, dass normaler Tee oder gar Eistee keine Alternative zu unserem leckeren und äusserst beliebten Höcklertee sind und hat jedem Mitglied eine Flasche mit dem heissgeliebten Höcklertee-Schnaps nach Hause geliefert. Was für eine megatolle und originelle Überraschung!
Keine Proben, Anlässe oder sonstigen sozialen Kontakten – klar, dass man sich da vermisst! Für alle eine ungewohnte und noch nie da gewesene neue Situation. Und genau das war der Grund, eine WhatsApp Gruppe mit dem Namen «nofasnacht ned nofun» zu eröffnen. Eine Plattform in welcher die Mitglieder ihre persönlichen «Fasnacht@Home-Events» teilen konnten. So waren wir uns trotz Distanz einander irgendwie nahe. Es hat sich herausgestellt, dass einige Mitglieder Eventmanager hätten werden sollen - vom Fötzaliräge bis zur Ämmali-Verbrennung war alles mit dabei!
Wir alle wünschen uns nichts mehr als eine «normale» Fasnacht 2022, denn wir sind davon überzeugt, dass der Fasnachts-Virus stärker ist als der Corona-Virus!

 

So, das waren nun die Entstehung der Latärndlihöckler und deren Highlights von 1981 bis und mit heute. Eine Geschichte voller Ideen, Enthusiasmus, Spass an der Fasnacht und natürlich auch vielen Veränderungen. Dass unsere Guuggemusig so erfolgreich geworden ist und all die Veränderungen so souverän gemeistert hat, haben wir nicht zuletzt all unseren treuen Fans zu verdanken. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, an dieser Stelle all unseren Familien, Freunden, Sponsoren und Gönnern ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Ohne euch hätten wir diesen Erfolg nicht geschafft. Wir freuen uns, wenn wir euch auch weiterhin mit unseren kakophonischen Klängen verwöhnen und ins paradiesische Land der rüüdig schönen Fasnacht entführen dürfen.

Mit fasnächtlichen Grüssen

Guuggemusig Latärndlihöckler Lozärn 1981

LHL On Tour

Keine Termine

s Neuschte

Die Bilder der Fasnacht 2020 sind online...

hier gibt's mehr

Schmudo

Tage